Kleine « Tricks », um den Zigarettenmangel besser zu vertragen

Personen, die mit Rauchen aufhören möchten, fragen oft, ob es "Tricks" dazu gibt. Die Methoden und Behandlungen mit bewiesener Wirksamkeit - ärztliche Beratungen, Nikotinersatzprodukte, Bupropion, Varenicline - sollen nicht mit praktischen Tricks verwechselt werden, die die Wissenschaftler coping skills nennen (wörtlich: die Fähigkeiten, zurechtzukommen).


Um alle Chancen auf seiner Seite zu haben, braucht man eine Methode mit bewiesener Wirksamkeit und eine solide Motivation. Unter dieser Bedingung werden die praktischen Tricks wirklich nützlich. Jede Person muss die Kombination Methode-Motivation-Tricks finden, die ihr entspricht. Hier eine Liste der "Tricks", die für gewisse Personen im Rahmen ihres Tabakentzugs nützlich waren.

Bei dringendem Rauchbedürfnis:

  • Reden Sie mit sich selbst: "Wenn ich es noch 5 Minuten aushalte, wird das Verlangen vorbei sein." (Richtig: Ein drigendes Rauchbedürfnis dauert nur 3 bis 5 Minuten und verschwindet dann von alleine bis zum nächsten Auftreten; je länger der Rauchstopp dauert, desto seltener das Auftreten.)
  • Kauen Sie einen Kaugummi - idealerweise einen Nikotinkaugummi wenn Sie einen bei sich haben - oder ein zuckerfreies Bonbon oder einen Süssholzstengel. Trinken Sie ein grosses Glas frisches Wasser.
  • Atmen Sie mehrmals hintereinander langsam und tief ein und aus.
  • Essen Sie eine Frucht oder einen light Joghurt oder putzen Sie sich die Zähne.

Wenn das nicht reicht:

  • Unterbrechen Sie Ihre Tätigkeit und verlassen Sie den Raum
  • Beschäftigen Sie Ihre Hände mit irgendetwas, z.B. mit einem kleinen Gummiball, mit 3 Bällen der Grösse einer Kirsche...
  • Gehen Sie spazieren, laufen oder machen Sie eine körperliche Uebung (Strecken, Bauchmuskeln...)
  • Schliessen Sie die Augen und stellen Sie sich einen Ferienort vor
  • Duschen Sie sich

 

  • icon ESTxENDS Studie
  • icon Rauchstopplinie
  • icon Diese App hilft Ihnen mit dem Rauchen aufzuhören! (1/5)
       

Rauchstopplinie 0848 000 181 (Nur in der Schweiz)

Mehr als die Hälfte aller Rauchenden will mit dem Rauchen aufhören. Aber oft wissen sie nicht, wie ein Rauchstopp am besten anzupacken ist. Die Rauchstopplinie ist ein telefonischer Beratungsservice, der unkompliziert bei der Tabakentwöhnung hilft.

Die Beraterinnen und Berater der Rauchstopplinie sind Profis, wenn es darum geht, einen Rauchstopp richtig vorzubereiten und eine geeignete Aufhörmethode zu wählen. Sie haben schon Tausenden Raucherinnen und Rauchern geholfen.

Die Rauchstopplinie bietet Informationen und ausführliche Beratungsgespräche in mehreren Sprachen an.

 

 

bandeau bottom