ic launcheric launcheric launcheric launcher

logo tabak 2019 et texte min

ic launcheric launcherBouton pour aller vers les pages en Langue ItalienneBouton pour aller vers les pages en Langue Anglaise

logo tabak 2019

Tipps und Tricks, um mit dem Rauchen aufzuhören

E-Zigarette und Risikoreduktion

Auf der einen Seite argumentieren die Befürworter, dass E-Zigaretten weniger schädlich  sind, als herkömmliche Zigaretten, weil es vor allem die Substanzen im Rauch sind, die tödliche Krankheiten verursachen. Laut ihnen ist die Einnahme von Nikotin auf diese Weise ebenso wirksam, wie die Ersatzmittel bei der Raucherentwöhnung.

Auf der anderen Seite, behaupten die Gegner, dass die Unbedenklichkeit der Inhalation von Substanzen in elektronischen Zigaretten noch nicht nachgewiesen wurde. Sie verlangen ausserdem, dass man eher die bewilligten Nikotinersatzprodukte verwendet, die strengen Herstellungsverfahren und Tests unterliegen.

Mögliche Risikoreduktion im Zusammenhang mit Tabak

Die Ergebnisse des Barometers INPES (2014) zeigen den Trend bei Dampfrauchern, das Rauchen zu reduzieren oder sogar ganz mit dem Rauchen aufzuhören.

• Die elektronische Zigarette wird von den Dampfrauchern als Hilfe zum Aufhören gesehen: 88% von ihnen glauben, dass sie ihnen hilft, die Anzahl der gerauchten herkömmlichen Zigaretten zu reduzieren (und 82% glauben, sie kann ihnen helfen, mit dem Rauchen aufzuhören); 82%  der Dampfraucher bestätigen, dass die E-Zigarette ihnen hilft, ihren täglichen Bedarf auf 8 bis 9 Zigaretten zu reduzieren und 68% sagen, dass sie mit dem Rauchen aufhören wollen. Bei den Rauchern herkömmlicher Zigaretten sind es 54%.

• In dieser Umfrage sind Dampfraucher also motivierter um aufzuhören, als Raucher herkömmlicher Zigaretten. Die Zahl der E-Zigarette Benutzer, die das Rauchen zumindest vorübergehend aufgegeben haben, wird in Frankreich auf etwa 400 000 Menschen geschätzt.

• 3,3% der Franzosen nutzen täglich die E-Zigarette.

Wie erklärt sich die Reduktion der Risiken (mit E-Zigaretten)

  • Die Verbrennung von Tabak und nicht der Tabak oder das Nikotin selbst, ist verantwortlich für eine weltweite Katastrophe. Nikotin ist nicht schädlich für die Gesundheit!
  • Jede andere Form von Tabak ist weniger giftig, als die Produkte, die verbrannt werden
  • "Die Menschen rauchen wegen des Nikotins, aber sie sterben wegen des Teers" (Michael Russell)
  • Mit der elektronischen Zigarette gibt es keine so starke Verbrennung, wie bei der herkömmlichen Zigarette. Der Dampf einer E-Zigarette ist bedeutend weniger giftig als Zigarettenrauch.

Was die Experten sagen

« Es ist die herkömmliche Zigarette, die tötet und krank macht, es ist auf keinen Fall die elektronische. Das sollte sich jeder Arzt vor Augen halten, wenn er seinen Raucherpatienten helfen will, ganz vom Tabak loszukommen». Dr B. Le Maître, tabacologue CHU, Caen

  • Bei normaler Benutzung hat der abgegebene Dampf eine Zusammensetzung, die mindestens 20 Mal weniger toxisch ist als Tabakrauch.
  • Dampfrauchen hat sicher zahlreichen Rauchern geholfen, mit dem Rauchen aufzuhören oder ihren Rauchkonsum deutlich zu senken.
  • Die Verwendung von Aromen, die richtige Dosis Nikotin und geeignetes Material sind die erfolgsversprechenden Zutaten, um Tabak durch Dampfrauchen zu ersetzen.

  • Die Produkte für das Dampfrauchen, einschliesslich der Flüssigkeiten, sind bekannte Produkte. Es gibt Richtlinien (AFNOR oder andere, gleichwertige Anforderungen). Raucher, die aufhören wollen, haben so die Gewissheit, eine echte Alternative zum Tabak zu haben.

  • Unter den Jungen steht die E-Zigarette eher in Konkurrenz zum Tabak, als dass sie vermehrt zum Einstieg verführen würde. Diese Befürchtungen haben sich 2016 nicht bestätigt. Gleichwohl muss man wachsam bleiben.

  • Längerfristige Begleitstudien zu Konsumentengruppen sind nötig, um die Vorteile des Dampfrauchens zu bestätigen.

« Sie müssen bereit sein, ihre Meinung zu ändern. Seien Sie offen, Sie haben die Möglichkeit die Dinge zu ändern, stehen Sie nicht abseits ». Pr. J.F. Etter, Université de Genève

(Bericht des ersten Gipfels des VAPE, durchgeführt von Wissenschaftlern und Gesundheitsexperten/ e-cig Magazine / juillet 2016)(2)

 

(Redaktion  E. Laszlo /Ubersetzung C.Fisher/Oktober 2016)

Referenzen :

  1. Premiers résultats tabac et e-cigarette - Caractéristiques et évolutions récente s - Résultats du Baromètre santé.  INPES 2014 : http://inpes.santepubliquefrance.fr/70000/dp/15/dp150224-def.pdf
  2. http://www.sommet-vape.fr/wp-content/uploads/2016/03/1-2-Etter-Sommet-Vape-2016.pdf

Weiter gehen